MusErMeKu ist umgezogen

Es ist das Ende unseres Anfangs. Fast drei Jahre lang durften wir mit MusErMeKu ein Teil der Wissenschaftsplattform hypotheses.org sein. Nun haben wir uns – nach langer Überlegung – dazu entschlossen, auf eine eigene Domain umzuziehen.

Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, denn das Team von Hypotheses hat uns immer unterstützt und mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Ohne die wissenschaftliche Blogplattform im Rücken wäre MusErMeKu heute nicht annähernd so bekannt und gut vernetzt. Wir wissen, wie viel wir Hypotheses verdanken. Dennoch haben wir uns nun dazu entschlossen, die Plattform zu verlassen.

 

Bei Hypotheses in den Kinderschuhen

Mit dem Workshop „Wissenschaftliches Bloggen in Deutschland: Geschichte, Perspektiven, praktische Umsetzung“ am 11. April 2013 an der Universität Würzburg hatte alles begonnen; kurz darauf wurde von uns die Eröffnung des MusErMeKu-Blogs bei de.hypotheses.org beantragt. Der erste Beitrag „Der 27. Januar als weltweiter Holocaust-Gedenktag“ wurde am 22. April 2013 veröffentlicht. Knapp vier Monate später, im August 2013, wurde MusErMeKu dann bereits in den Catalogue of Scholarly Blogs bei openedition.org aufgenommen.

Der nächste große Schritt kam im Januar 2014, als wir die Benachrichtigung erhielten, dass MusErMeKu mit einer ISSN-Nummer versehen worden war. Im März 2014 wurden wir schließlich beim de.hypotheses #dehypoAward 2014 in der Kategorie „Publikumspreis“ auf Platz 5 gewählt. Zur Wahl standen immerhin 90 Blogs aus dem Katalog von OpenEdition und wir haben uns sehr geehrt gefühlt, aus so vielen und wirklich qualitativ hochwertigen Blogs in die TOP 5 gewählt worden zu sein.

In den vergangenen rund drei Jahren hat sich vieles verändert. MusErMeKu entwickelte sich zwischenzeitlich von einem Blog mit nur ein paar Hundert Lesern im Monat zu einem bekannten Kulturblog mit mehreren Tausend regelmäßigen Lesern. Ohne die Unterstützung von Hypotheses wäre uns das nicht möglich gewesen, denn das Redaktionsteam rund um Mareike König wählte regelmäßig unsere Blogbeiträge für die Startseite der Plattform aus und trug so zum Bekanntwerden unseres Blogs bei. Dafür, und für die freundliche Unterstützung des Community Management sowie für den engagierten Einsatz des IT-Support in Marseille, möchten wir uns herzlich bedanken.

Seit einiger Zeit haben wir aber hinterfragt, ob unser Blog noch die Kriterien des Hypotheses-Konzepts erfüllt, denn nicht nur die Themen bei MusErMeKu haben sich immer wieder eher von der Wissenschaft weg bewegt. Auch wir als Blogautoren sind nicht mehr im wissenschaftlichen Bereich tätig. Vor diesem Hintergrund haben wir uns nun dazu entschlossen, Hypotheses zu verlassen.

 

Die veränderte Ausrichtung von MusErMeKu

Das Besondere bei Hypotheses-Blogs ist, dass sie langzeitarchiviert werden. Für MusErMeKu bedeutet das, dass alle bisher erschienenen Blogbeiträge auch weiterhin unter der alten URL verfügbar sein werden. Für andere Blogger und Websitebetreiber, die auf uns verlinkt haben, bedeutet dies, dass alle Links zu bisherigen MusErMeKu-Artikeln intakt bleiben. Die Langzeitarchivierung bedeutete aber für uns auch eine Entscheidung, was den Blog-Umzug anbelangte: Wollten wir wirklich alle Inhalte duplizieren und durch den Umzug auf eine neue Domain einen digitalen Klon erzeugen? Letztendlich haben wir uns gegen die komplette Spiegelung von MusErMeKu entschieden. Ohnehin war eine Überarbeitung unseres Konzepts nötig…

An der inhaltlichen Ausrichtung unseres Blogs wird sich auch in Zukunft nichts ändern; wir werden weiterhin ausschließlich über Museen, Erinnerungskultur, Medien- und Kulturangebote schreiben. Wir haben uns jedoch zu einer veränderten strukturellen Ausrichtung entschieden. Beim Umzug von MusErMeKu haben wir uns dazu entschlossen, zwei Sprachen bei Hypotheses zurückzulassen: Französisch und Englisch.

Unser Ursprungskonzept sah vor, Blogbeiträge in vier Sprachen zu veröffentlichen. Mit der Zeit zeigte sich jedoch, dass wir Französisch und Englisch letztendlich doch kaum nutzten und nur wenige Artikel in diesen beiden Sprachen erschienen. Aus diesem Grund werden wir unser Blog in Zukunft nur noch auf Deutsch und Spanisch weiterführen und haben entsprechend auch nur einen Teil dieser Beiträge auf unsere neue Domain übertragen.

Eine weitere wichtige Veränderung ist unsere Entscheidung, in Zukunft auf Gastbeiträge zu verzichten. In unserem Hypotheses-Blog hatten wir im Laufe der Zeit insgesamt zehn externe Autoren zu Gast – auch bei diesen möchten wir uns an dieser Stelle bedanken. Ihre Blogartikel werden unter ihrer bisherigen Hypotheses-URL weiterhin verfügbar sein, die Gastbeiträge werden uns aber nicht zu unserer neuen Domain begleiten. Wir haben uns dazu entschlossen, bei MusErMeKu in Zukunft auf die Zusammenarbeit mit Gastautoren zu verzichten und ab jetzt nur noch unsere eigenen Perspektiven zu schildern.

 

Wie geht es weiter?

Inhaltlich werden wir uns nicht verändern und auch unsere ISSN-Nummer werden wir behalten können, wie uns die Deutsche Nationalbibliothek mitteilte.

Wir würden uns freuen, wenn ihr unsere neue Domain musermeku.org mit in eure Blogrolls aufnehmt bzw. uns eurem RSS-Reader hinzufügt, falls ihr auch in Zukunft über unsere neu erscheinenden Blogbeiträge auf dem Laufenden gehalten werden möchtet.

Viele Grüße von
Angelika & Damián

Header-Bild: Angelika Schoder – Sankt Peter-Ording, 2015

3 Antworten auf „MusErMeKu ist umgezogen“

  1. Liebe Angelika, ich wünsche Euch einen guten Übergang und bin mir sicher, er wird gelingen. So freue ich mich auf weitere kompetente, gut recherchierte und meinungsstarke Blogbeiträge

    1. Lieber Stefan,

      vielen Dank! Wie gesagt, inhaltlich wird sich nichts ändern, außer dass wir hier auf Englisch und Französisch verzichten werden und auch Gastbeiträge nicht mehr möglich sein werden. Sonst bleibt alles wie bisher.

      Viele Grüße
      Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.